Bastelanleitung Tulpe

Bastelanleitung Tulpe

 

 

Die Tulpe ist eine ganz besondere Blume. Ihr werden zwar nicht ganz so romantische Eigenschaften zugeschrieben wie der Rose. Dennoch ist diese Blume, deren Zwiebeln in Europa zuerst als Speise verkostet wurden, zu etwas ganz außergewöhnlichem geworden und sind für die Niederlande sogar zu einem Nationalsymbol geworden.

 

Tulpensorten gibt es sehr viele verschiedene. Aber fast allen ist gemeinsam, dass sie sich auf eine „Blütenfarbe“ beschränken. Falls jetzt jemand „Halt!“ schreit, weil es ja auch „gepunktete“ und „gestreifte“ Blütenfarben haben. Das liegt allerdings nicht an den Zuchterfolgen, der niederländischen Tulpenfarmen. Der Grund für die Mehrfarbigkeit dieser Tulpen ist ein Virus. Der wird sicher auch mal gezielt eingesetzt, um solche mehrfarbigen Tulpen herzustellen, aber eigentlich ist es eben eine „Krankheit“. Wenn man sich eine weiße Tulpe kauft, kann man sie auch einfach in einer Farbe färben, die man sich gerade wünscht.

 

 

Am Stil angeschnitten, kann man eine Tulpe in gefärbtem Wasser einige Tage stehen lassen und hat dann eine ganz andere Farbe in der Blüte als vorher. Mit dieser einfachen Bastelanleitung, kann man sich zum Beispiel die Tulpe auch im Königsblau einfärben, dass es in der Natur so nicht gibt. Aber auch Neonfarben und noch vieles andere sind möglich. Wer sich eine echte Tulpe möglichst lange erhalten will, muss aber noch etwas anderes tun.

 

In einem Glas bzw. einer langen Flasche, kann man die Tulpe zum Beispiel in Alkohol einlegen. Allerdings empfielt sich dafür klarer Alkohol. Außerdem, darf solcher Alkohol nicht später zum Trinken oder Kochen verwendet werden, weil die Inhaltsstoffe einer Tulpe, in so hoher Dosierung ziemlich giftig sind. Als alternative kann man sich so eine Tulpe auch in einen Wachsblock einlegen. Aber diese Bastelanleitung ist sehr umständlich und braucht auch sehr viele Werkzeuge und Erfahrung mit dem Werkstoff Wachs.

 

Thema: Bastelanleitung Tulpe