Bastelanleitung Fensterbild

Bastelanleitung Fensterbild

 

 

Ein Fensterbild kann man sich aus den unterschiedlichsten Materialien basteln. Denn genau genommen, kann man jede Figur und jedes Blümchen, das man gebastelt hat, auch als Fensterbild verwenden. Wenn man daran denkt, dass es mitunter auch recht kostspielig werden kann, wenn man sich das ganze Bastelmaterial kauft, dann wird man sicher auch nach Alternativen Ausschau halten, die preiswerter sind.

 

Eine gute Bastelanleitung ist da das gemalte Fensterbild aus Papier. Vor allem für Kinder, kann man so eine einfache und schöne Fensterdekoration auch noch relativ schnell zaubern. Als Erstes braucht man dafür nur ein Märchenbuch, das es sicher in jedem Kinderzimmer gibt. Hier sucht man sich das Bild vom „Helden“ des Kindes aus und paust es unter einer starken Tischlampe mit einem Bleistift ab. Als Nächstes zieht man alle Linien noch einmal kräftig mit dem Bleistift nach, damit sie auch wirklich gut sichtbar sind. Dannach wendet man das Blatt und zieht die Linien noch einmal auf der Rückseite nach.

 

 

Danach malt man die Figur von beiden Seiten so aus, wie man sie haben möchte. Bei den Farben orientiert man sich am Besten, an der Vorlage aus dem Märchenbuch. Damit man das Bild auch wirklich als Fensterbild verwenden kann, beseitigt man dannach erst mal die klobige Form des DIN A4 Blattes. Das heißt also, dass man um das Bild ein Oval, einen Kreis oder eine andere Form zieht. Entlang dieser Linien schneidet man dann das Bild aus und hängt es an einem Bindfaden an den Fenstersturz vor der Scheibe auf.

 

Wer es ganz genau nehmen möchte, kann natürlich auch die genaue Form ausschneiden und sie an die Scheibe kleben. Entscheidet man sich für diese Variante, sollte man besser mit einem Teppichmesser ausschneiden. Damit bekommt man feinere Ecken und Kanten viel sauberer ausgeschnitten als mit einer Schere.

 

Thema: Bastelanleitung Fensterbild