Bastelanleitung Karton

Bastelanleitung Karton

 

 

Aus Karton kann man die unterschiedlichsten Dinge basteln, die dazu auch noch ziemlich preiswert sind. Wenn man mal bei der „Ausstattung“ für ein Puppenhaus ist, so kann man sich zum Beispiel aus Karton auch die Möbel für das Puppenhaus basteln.

 

Als „Bauanleitung“ kann man sich da die ganz normalen Anleitungen für Holzmöbel nehmen. Diese Grundform der Möbel kann man auch mit ganz gewöhnlichem Kleber zusammensetzen. Allerdings reicht das meistens in der Stabilität nicht aus, deshalb ist mein Tipp, diese Möbel noch mit Pappmaschee zu belegen. Dafür braucht man nur etwas Holzleim und unpafümiertes Toilettenpapier. In manchen Anleitungen wird auch Zeitungspapier oder Küchenpapier für das Pappmaschee empfohlen, aber meiner Meinung nach eignet sich das billige Toilettenpapier viel besser dafür. Vor allem bei solchen kleinen Bastelstücken, lässt es sich viel besser verarbeiten.

 

 

Hat man sich zum Beispiel ein Barbie-Bett aus Karton gebastelt, lässt man den Pappmaschee-Belag erst einmal gut trocknen und streicht ihn dann mit einer wasserfesten Farbe an. Am Besten eignet sich dafür Acrylfarbe. Auf diese Weise kann man auch so ziemlich alle Möbel für kleinere Puppen basteln. Allerdings muss man dazu auch sagen, dass dieses Spielzeug nicht unbedingt für die ganz kleinen geeignet ist. Denn die nehmen gerne einmal alles in den Mund. Acrylfarbe ist aber sicher nichts, was im Mund oder Magen eines Kleinkindes landen sollte.

 

Außerdem würde das Spielzeug auch nicht lange halten, wenn darauf herumgekaut wird, denn wenn die Acrylschicht beschädigt wird, kann Feuchtigkeit in das Pappmaschee eindringen und die Puppen-Möbel lösen sich wieder auf. Die passenden „Polster“ für Stühle und Sofas kann man übrigens auch ganz einfach aufkleben. Dafür braucht man nur etwas Bastelwatte und ein passendes Stück Stoff. Damit an den Seiten keine Bastelwolle herausquillt, muss man hier mit dem festkleben besonders aufmerksam sein.

 

Thema: Bastelanleitung Karton