Bastelanleitung Hase

Bastelanleitung Hase

 

 

Auch wenn man meist um die Osterzeit nach einer Bastelanleitung für einen Hasen sucht, so kann so ein Langohr sicher auch für andere Gelegenheiten genutzt werden, wenn man ihn in eine „passende“ Umgebung setzt. Hat man zum Beispiel Großmutters Keller leergeräumt, finden sich sicher auch viele passende Teile, um folgende Sammlung zusammenzustellen.

 

1) einen Holzkochlöffel

2) braunen Bastelkarton in hell und dunkel

3) einen Filzer

4) eine Schere

5) Kleber

6) Bastelwatte und ein Klümpchen Ton

 

Auf den Löffel malt man dann als Erstes ein Hasengesicht. Aus dem dunklen Bastelkarton schneidet man dann ein Dreieck, das unterhalb des Gesichtes genau um den Griff passt. Das klebt man dann zu einem „Kleidchen“ zusammen. Dannach schneidet man sich aus dem dunklen Bastelkarton noch zwei Ohren aus. Aus dem helleren macht man sie etwas kleiner und klebt sie in die Mitte auf die dunklen. Ist das fertig, dann kommen sie auch noch an das Hasengesicht dran. So ähnlich macht man dann auch die Pfoten. Wenn es doch mal „österlich“ werden soll, kann man dem Hasen dabei noch ein buntes Ei aus Bastelkarton in die Pfote drücken.

 

 

Damit dieser Kochlöffel auch stehen bleibt, bringt man an die Spitze des Griffs, noch den Klumpen Ton an. Zusammen mit dem „Hasenkleid“ gibt das eine recht standfeste Konstruktion. Zu guter Letzt klebt man noch einen Fussel an Bastelwatte hinten an das Kleidchen dran, damit der Hase auch zu seinem Schwänzchen kommt. Etwas platt gedrückt kann man die Bastelwolle noch als „Lätzchen“ knapp unter das Hasengesicht kleben. Wenn man das „Kartonfell“ etwas kürzer macht und auf den Ton verzichtet, kann man so einen Hasen auch gut als Schmuck für den heimischen Blumenkasten verwenden.

 

Da aber bitte daran denken, dass diese Bastelarbeit in der Regel kein Wasser verträgt und deshalb nur bei schönem Wetter in den Außenbereichen eingesetzt werden sollte.

 

Thema: Bastelanleitung Hase