Bastelanleitung Mäuse

Bastelanleitung Mäuse

 

 

Woraus kann man alles Mäuse basteln? Nun sicher, wie die meisten anderen Tiere auch aus Tonkarton, aber eine „essbare“ Variante, kann man auch aus hartgekochten Eiern basteln. Dafür kocht man sich ein Ei, bis es bis in den Kern hart ist. Dann lässt man das Ganze nach dem Abschrecken noch gut auskühlen.

 

Währenddessen knöpft man sich weißen Rettich und Radieschen vor. Wenn kein Rettich da ist, tun es auch die Radieschen. Ein halbiertes Radieschen schneidet man in ganz feine Scheiben. Zwei dieser Scheiben kann man dann als Ohren benutzen. Dafür ritzt man das halbe Ei so ein, dass man diese Ohren gut einsetzen kann. Für die Augen schneidet man aus dem Radieschen zwei Stäbchen aus. Dabei muss man darauf achten, dass an einer Spitze noch die rote Schale zu sehen ist, denn dass werden die Pupillen der Mäuse. Ein schwarzes Pfefferkorn nimmt man im Ganzen als Nasenspitze und aus einem geschälten Radieschen schnitzt man sich ein kleines weißes Stäbchen, dass man als Schwanz an die Ei-Hälfte einsetzt.

 

 

Fertig ist die essbare Bastelanleitung für Mäuse. Besonders gut eignen sich diese Mäuse als Dekoration für „Mayo-Salate“ in allen Varianten. Vorsichtshalber sollte man aber die schmausende Gesellschaft vor dem Pfefferkorn warnen, dass könnte sonst die eine oder andere unangenehme Überraschung geben. Übrigens lassen sich Mäuse auch aus Steinen und „konventionellen“ Bastelmaterialien basteln. Vor allem mit gewöhnlichen grauen Steinen bekommt man die schönen grauen Haus- und Feldmäuse gut hin. Was aber auf jeden Fall aufgemalt werden muss, sind die Augen und die Nase, denn auf Stein lässt sich nur schwer etwas kleben. Für den Schwanz kann man gewöhnliches Paketband nehmen und die Ohren schematisch aufzeichnen.

 

Natürlich kann man bei bedarf auch auf so flexible Bastelmaterialien, wie Ton, Knete und Pappmaschee zurückgreifen, aber das bleibt am Ende jedem Selbst überlassen.

 

Thema: Bastelanleitung Mäuse