Bastelanleitung Adventskalender

Bastelanleitung Adventskalender

 

Ab dem ersten Dezember fiebern sicher sehr viele Kinder in der Welt, dem Morgen entgegen. Denn dann dürfen sie wieder ein kleines „Türchen“ im Kalender öffnen, der Weihnachten näher bringt. Für so einen Adventskalender gibt es die Bastelanleitung in zwei klassischen Varianten. Die erste Bastelanleitung ist der klassische Kalender mit Türen, wie man ihn aus Pappe für ein paar Cent im Supermarkt bekommt oder auch mal etwas edler aus Holz.

Die zweite Variante sind die 24 Beutel auf einem Band oder an einem „Stoffteppich“ die mit den verschiedensten Präsenten oder Süßigkeiten gefüllt werden. Aber man kann sich zum Beispiel auch kleine Partyhüte besorgen und dazu noch ein Brett oder eine Pappe, auf die man 24 Stück davon aufbringen kann. Diese Pappe kann man mit „Bastelwolle“ oder auch Stroh bedecken, um dem Ganzen einen weihnachtlicheren Touch zugeben. Die Party-Hüte können ebenfalls sehr vielseitig dekoriert werden. Eine Bastelanleitung dafür kann zum Beispiel aus Sternen bestehen. Dabei schneidet man sich aus Glanzpapier Sterne in den verschiedensten Größen aus, die man dann auf diese Party-Hüte klebt.

Aber auch jeden Party-Hut als Weihnachtsmann zu gestalten, ist sicher eine witzige Idee für einen Adventskalender. Die Süßigkeiten kann man dann einfach unter die Hüte legen, während man die Hüte mit etwas Tesaband am Untergrund befestigt. Eine Bastelvorlage für einen besonderen Adventskalender kann man aber auch für Erwachsene basteln. So kann man auf ein paar Stücke Papier 24 berühmte Zitate zu Weihnachten schreiben. Der „Beschenkte“ kann dann diese kleinen Papierstückchen als Rollen oder als „Mini-Briefe“ auszupacken und sich jeden Tag ein neues Zitat lesen.

Natürlich müssen diese Zitate auch auf einer entsprechenden Unterlage präsentiert werden. Am Besten klappt das auf einem weihnachtlichen Plakat, das man mit einer eigenen Bastelanleitung ausarbeiten kann.

Thema: Bastelanleitung Adventskalender