Bastelbedarf Deutschland

Bastelbedarf Deutschland

 

 

In Deutschland ist der Bastelbedarf recht unterschiedlich. Denn es gibt viele verschiedene Möglichkeiten zu basteln und sich mit einem „Mini-Handwerk“ zu beschäftigen. In den regulären Geschäften in Deutschland, findet man das Angebot oft nach „Themen“ sortiert.

 

So wird man zum Beispiel selten Styroporkugeln und Heißkleber in einem Laden für Wolle und Filz sehen. Natürlich gibt es sicher auch den einen oder anderen Laden, in dem wirklich „alles“ zu finden ist, allerdings fällt mir da kein spontanes Beispiel ein. Zumal das Bastelgeschäft für die „Herren“ sowieso immer noch der Baumarkt ist und man in einem normalen Laden für Bastelbedarf sicher keine Bohrer oder etwas Ähnliches finden wird. Im Internet sind die Spezialisierungen, teilweise noch wesentlich genauer. Hier spezialisieren sich die Betreiber manchmal nur auf den Bereich der Strickwaren oder auf Stickpackungen. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass ein „Online-Shop“ in der Regel nur „ein“ Regal beinhaltet, was in einem normalen Laden steht.

 

 

Gerade wenn es um Bastelbedarf geht, werden die meisten Online-Shops sehr klein gehalten. Weil man als Kunde aber nicht ewig hin und her laufen muss, sondern sich das Material bequem vom heimischen PC oder Laptop bestellen kann, ist das eigentlich auch in Ordnung. Außerdem hat diese Entwicklung auch dazu geführt, dass sich immer mehr Nischenprodukte finden lassen, die es so auf dem „freien“ Markt kaum zu sehen gibt.

 

Was jedoch sicher in Deutschland ganz anders ist als in anderen Ländern dieser Welt, ist schlicht die Tatsache, dass Menschen sich das Bastelmaterial leisten können. In Afrika zum Beispiel gibt es Kinder die sich das Bastelmaterial im Müll zusammensuchen und daraus dann Spielzeug basteln. Das hat aber nicht nur den Nachteil, dass man viel länger dafür braucht, um das Material zusammen zu bekommen, sondern auch dass die Möglichkeiten in den Bastelbereichen auch ziemlich eingeschränkt sind.

 

Thema: Bastelbedarf Deutschland