Bastelbuch

Bastelbuch

 

 

Viele Menschen sind auf der Suche nach einem guten Bastelbuch. Das größte Problem dabei ist allerdings dass es sehr unterschiedliche Vorstellungen von einem guten Bastelbuch gibt und es deshalb immer mal wieder vorkommen kann, dass man sich beim Einkauf vertut.

 

Manche Menschen suchen dabei eine möglichst große Sammlung an detaillierten Anleitungen, andere Dagegen ein „Lexikon“ dass einen Überblick über die Möglichkeiten mit den verschiedenen Werkstoffen bietet. Im Handel dagegen findet man oft nur kleine Ausgaben oder Zeitschriften im Miniaturformat, die über einige wenige Bastelanleitungen eine Auskunft geben. Der Grund dafür ist eigentlich simpel! Wer ein Buch mit Bastelanleitungen ausarbeitet, investiert sicher eine Menge Zeit in diese Sammlung. Dazu kommt auch noch dass kaum jemand ein Bastelbuch kauft, das in „schwarz-weiß“ gedruckt wurde.

 

 

Es muss für die Kunden schon die Farbe sein. In der Herstellung und im Druck ist das aber sehr viel teuerer. Das hat auch heute noch zur Folge, dass ein wirklich umfangreiches Bastelbuch sehr teuer ist und nur wenige „Abnehmer“ findet. Das wiederum hat auch zur Folge, dass es sich für die „Autoren“ solcher Bücher gar nicht lohnt, sich die Mühe zu machen weil es sich einfach nicht lohnt. Sicher kann niemand die Menschen davon überzeugen mehr Geld für ein gutes Bastelbuch auszugeben, aber es spricht ja auch nichts dagegen sich mit der Zeit Bastelanleitungen zusammenzustellen und selbst in einem Ordner oder sogar einem gebundenen Buch als exklusives Stück zu verwenden.

 

Das hat sicher vor allem den Vorteil, dass man sich ganz individuell seine Bastelanleitungen zusammenstellen kann. Womit man dabei jedoch nicht rechnen darf, ist dass es insgesamt preiswerter ist, als das „Große Buch“. Während man für ein Umfangreiches Bastelbuch ca. 30,- bis 50,- Euro ausgeben kann, so kostet das Binden eines Buches oft 100,- Euro und mehr. Hier muss dann jeder selbst entscheiden, was er wofür ausgeben möchte.

 

Thema: Bastelbuch