Bastelei

Bastelei

 

 

Die Bastelei ist sicher ein Hobby, das immer seine Anhänger haben wird. Ob es dabei immer die „gleichen“ Materialien bleiben werden, kann man sicher nicht sagen. Denn Materialien und Techniken ändern sich auch beim Basteln immer wieder.

 

Während man sicher vor 200 Jahren beinahe noch das eigene Papier schöpfen musste, damit man sich einen Papierflieger falten konnte, so bekommt man die meisten Materialien für die Bastelei heute sehr einfach und vergleichsweise preiswert. Die Bastelei muss dabei nicht immer nur mit Papier oder Pappe ablaufen. Mit etwas Übung oder einer Anleitung kann man zum Beispiel auch gerne einmal versuchen sich eine Kerze selbst zu machen. Aber auch die Arbeit mit Ton ist sicher eine beliebte Bastelei. Insgesamt kann man wohl sagen, dass die meisten Handwerke auch als „Bastelei“ durchgehen könnten.

 

 

Allerdings kann man sicher nicht von jeder Bastelei auch sagen, dass sie ein Handwerk ist. Bastelt man sich zum Beispiel aus einem Kleiderfundus schnell noch ein Kostüm für den Fasching zusammen, dann wird man dafür sicher kein handwerkliches Geschick brauchen. Während man für das Nähen eines Faschingskostüms doch eine Menge handwerkliches Geschick benötigt. Trotz allem sind die Grenzen hier sehr fließend. Denn was einmal als eine einfache Bastelei angefangen hat, ist oft auch schon zu einem „edlen“ Handwerk geworden.

 

Das gilt für den selbstgemachten Bergkäse genau so wie die erfinderische Tüftelei in der heimischen Garage. Wer die Bastelei nur als sein Hobby betreiben möchte ist aber sicher nicht verpflichtet, das auch als ein „vollwertiges“ Handwerk auszuüben. Denn dadurch entsteht auch ein Leistungsdruck, der vielen Menschen auch den Spaß an der Bastelei mit bestimmten Werkstoffen ruiniert. Aber es gibt auch umgekehrt Handwerker, die sich einfach in ihrer Freizeit mit einer Bastelei aus dem Beruf beschäftigen, weil es ihnen immer noch und immer wieder sehr viel Spaß macht.

 

Thema: Bastelei