Bastelanleitung Schultüte

Bastelanleitung Schultüte

 

 

Wenn der erst des Lebens beginnt, dann darf eine Schultüte natürlich nicht fehlen! Aber oft können sich Eltern eine neue und glänzende Schultüte für die kleinen ABC-Schützen nicht mehr leisten. Deshalb ist das Basteln sicher eine preiswerte Alternative. Für die einfachste Version braucht man einen Pinsel und alte Zeitungen.

 

Als Erstes klebt man zwei bis drei Bögen vom Zeitungspapier übereinander. Dabei, den Kleber (oder falls möglich Holzleim) möglichst gleichmäßig auf den Zeitungsbögen verteilen. Dannach dreht man sich aus dem dicken Bogen eine Tüte und klebt sie gut zusammen. Als Nächstes schneidet man mit einer Schere den oberen Rand glatt und macht sich dannach an das Pinseln. Dabei gilt, dass man zuerst eine „Grundierung“ auftragen sollte. Ab Besten gelingt das mit Acrylfarbe, denn die deckt besonders gut. Wenn diese Farbe getrocknet ist, kann man noch mit feineren Pinseln und schön ausgeschnittenen Bildern, die Tüte dekorieren.

 

 

Für den oberen Verschluss kann man Geschenkpapier oder Geschenkfolie verwenden. Aber auch günstiges Krepppapier kann man innen festkleben und oben mit einem Stück Geschenkband zubinden. Die Farben und Motive der Dekoration kann man in Hinblick auf den Schulbeginn, mit Buchstaben und Büchern dekorieren. Aber auch sonstige Interessen der Kinder sind sicher ein guter Ansatz um eine Vorlage für die eigenen Motive zu finden. Die Füllung kann sehr unterschiedlich sein. Manche Eltern finden es richtig, den Kindern zum Schulbeginn auch etwas Spielzeug zu schenken. Aber das sollte meiner Meinung nach nur in Maßen passieren.

 

Viel besser geeignet sind Stifte, Lineale und Blöcke. Was aber auf keinen Fall in einer Bastelanleitung für eine Schultüte fehlen darf, sind die Süßigkeiten. Dafür nimmt man aber am Besten das, was den Kindern am meisten schmeckt. Wenn das keine Süßigkeiten sondern mal Obst ist, so kann es den Eltern auch nur recht sein.

 

Thema: Bastelanleitung Schultüte