Bastelanleitung Windlicht

Bastelanleitung Windlicht

 

 

Ein Windlicht ist eine Bastelei, die man immer wieder gut gebrauchen kann. Ob es nun die Gartenparty auf einem Kindergeburtstag ist oder man einfach nur einen gemütlichen Abend mit Freunden verbringen möchte.

 

Natürlich gibt es auch die unterschiedlichsten Möglichkeiten eine Bastelanleitung oder eine Bastelanleitung umzusetzen. Allerdings sollte man beim Basteln auf eines achten! Die Sicherheit! Auch wenn ein Windlicht sicher kein „großes“ Feuer ist, so ist es doch offenes Feuer. Vor allem auf einer Kinderparty kann da schnell mal etwas umfallen und dann muss sicher auch noch die Tischdecke dran glauben. Deshalb sollte man bei der Bastelanleitung für ein Windlicht auch an eine Absicherung denken. Dabei kann man zum Beispiel eine Platte mit Vogelsand bedecken und hier das Windlicht stabil aufstellen. Selbst wenn das Windlicht dann mal umfällt, kann so schnell kein Brand entstehen.

 

 

Für das Windlicht selbst kann man die unterschiedlichsten Dinge verwenden. Das Grundsätzliche dabei ist, die kleine Dochtflamme vor Windstößen zu schützen, was man auch schon mit einer einfachen Pappröhre erreichen kann, in die ein Teelicht gestellt wird. Sicherer sind aber auch hier eher Gläser. Die kann man immer noch von außen mit der buntesten Dekoration verzieren. Dabei hat man dann auch noch eine relative Sicherheit, dass die Windlichtdekoration, nicht anfängt zu brennen. Wer sich doch ein reines „Papierwindlicht“ basteln möchte, sollte die „Innenseite“, wo die Kerze bzw. das Teelicht aufgestellt wird noch mit etwas Alu-Folie auskleiden. Damit kann man auch gut absichern.

 

Bei der Dekoration an sich, sind einem natürlich fast keine Grenzen gesetzt. Denn was einer schön findet, gefällt einem anderen nicht. Deshalb sollte da jeder nach eigenem Geschmack zu den Dekoartikeln greifen. Sollen zum Beispiel Gläser direkt mit Perlen oder etwas ähnlichem beklebt werden, so sollte man aber auch auf den Klebstoff achten. Gewöhnlicher Bastelkleber hält hier meist nur sehr schwer und man sollte zu einem kräftigeren Kleber greifen.

 

Thema: Bastelanleitung Windlicht